Schulpartnerschaft mit Dansing (Nepal)
Schüler helfen Schülern

Das Dorf Dansing

Das kleine Dorf Dansing befindet sich 267km westlich der Hauptstadt Kathmandu. Dansing liegt an einem Berg in 1200 m Höhe und ist etwa 2km von einem Fluss entfernt.



Die hier lebenden Menschen gehören zum Volk der Magaren. Das ist eine tibetisch-burmesische Völkergruppe.

 


Sie leben in 43 Lehm- oder Ziegelhütten. Damit der Lehm nicht austrocknet, wird er jeden Morgen mit Wasser bespritzt. Etwa 10 Personen leben als Großfamilie in einer Hütte unter sehr einfachen Bedingungen.


ein Bild

 ein Bild

 


Große Probleme bereitet der absolute Wassermangel in dieser Region. In den Hütten gibt es kein fließendes Wasser. An verschiedenen Plätzen des Dorfes gibt es aber Wasserstellen, an denen aus Fässern Wasser entnommen werden kann. Dieses wird von einer etwa 1km entfernten Quelle aus morgens in diese Fässer gepumpt. Mittels Schlauch füllen die Frauen das Wasser in große Krüge bzw. nutzen es vor Ort zum Abwasch. 



Die Frauen arbeiten meist im Dorf, während ihre Männer oftmals zum Geldverdienen für 2 Jahre nach Arabien ziehen. In dieser Zeit arbeiten sie auf Großbaustellen und können zwischendurch aus finanziellen Gründen nicht nach Hause kommen.
Die Einwohner bauen alles, was sie zum Leben brauchen, selbst an. Sie halten Tiere, wie z.B. Ziegen, Hühner und Wasserbüffel.